ENOVA's Merlin,       Karen Schnoor und das Ehepaar Meggle

Ein starkes Team und seine Erfolge


Mai 2010

Der Erfolgskurs von Karen Schnoor und ENOVA`S Merlin geht weiter!

 

Was für Hamburg das Derby, ist für Mannheim das Maimarkt-Turnier. Dort geht die Reiterelite der Welt an den Start, darunter viele Titelträger wie Ludger Beerbaum, Isabell Werth uva. Seit mehreren Jahren finden an zwei Tagen im Mannheimer MVV Reitstadion ebenfalls internationale Dressurprüfungen für behinderte Sportler statt. Mit einem souveränen Sieg in der Championats Aufgabe und in der Kür im Grade 4, bestätigten Karen und Merlin erneut, dass sie zu den Spitzenpaaren des Paraequestrian Sports gehören und auf internationalem Parkett mithalten können. Ein wichtiger Erfolg für die beiden, soll doch dieses Jahr das große Ziel, mit in das Bundesdeutsche Team berufen zu werden , das im September zur WM nach Lexington / USA fährt.







Januar 2010

Vorbereitungen für die Saison 2010

 

Momentan befinden sich die Beiden im Wintertraining und nehmen regelmäßig am Kadertraining der gehandicapten Reiter in Warendorf teil.







Januar 2010

Das auch Friesenpferde eine gute Figur in einem Film machen können, zeigen ENOVA`s Merlin und seine Reiterin Karen Schnoor eindrucksvoll im neuen Friesen-Film: FRIESEN - Die faszinierende Welt der Friesenpferde

 


Der in fünf Ländern gedrehte Film von Judith Ebeling und Christian Tillmanns stellt Friesenpferde und ihre Menschen vor, zeigt was die Magie dieses Pferdes ausmacht und warum es sich gelohnt hat, diese Rasse zu erhalten.


Vorgestellt werden die Friesen unter anderem als Fahr- und Reitpferd, in klassischer Dressur und klassisch-barocker Reiterei, im Hotelbetrieb und als Showpferd, als Familienpferd und vor allem als Freund.


Untermalt wird dieser Streifzug von wunderschöner Musik und beeindruckenden Bildern von cineastischer Qualität.


Weitere Mitwirkende sind der „Friesenpapst“ Günther Fröhlich, die US Schauspielerin Jacqueline Collen-Tarrolly, Monika Amelsberg, Andrea Schmitz und viele andere mehr.

Der Film ist ab sofort über http://www.friesians-themovie.com bestellbar.


September 2009

Einen schönen Abschluss der erfolgreichen Turniersaison...

 

...hatten am vergangenen Wochenende ENOVA`s Merlin und seine Reiterin Karen Schnoor. Unter sonnigen Bedingungen erkämpften sich die Beiden aus einem Starterfeld von über 50 Teilnehmern die goldene Schleife in einer L-Dressur und einen hervorragenden 4. Platz in einer M*-Dressur.
Für Pferd und Reiter war es ein schöner Abschluss der diesjährigen Turniersaison auf der Ostfriesischen Insel Norderney. Ein bißchen Erholung war auch mit dabei, denn die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, direkt vom Turnierplatz an den Strand zu reiten, um dort das warme Herbstwetter und einen herrlichen Ritt am Strand zu genießen.
                                
 
 


August 2009

Pech gehabt! Nachlese EM Norwegen

 

Europameisterschaft der „Paraequestrians“ in Norwegen
Am letzten Augustwochenende fand die Europameisterschaft der körperbehinderten Dressurreiter in Kristiansand in Norwegen statt. Reiter aus 22 Nationen waren angereist. Alle mit dem Ziel, sich die Medaillen in den fünf „Grades“ in Pflicht und Kür zu erkämpfen.

Das Team der Deutschen wollte in den Entscheidungen der Grades IV, III und II mitmischen. ENOVA’s Merlin und Karen Schnoor zeigten sich in der Einlaufprüfung von Grade IV in guter Form. Somit konnten die Beiden die dort amtierende Europameisterin schlagen und mit einem guten 3. Platz abschließen. Die weiteren Deutschen Reiter konnten sich ebenfalls alle unter den ersten Dreien platzieren. Dieses Ergebnis gab Hoffnung für die erste Medaillenvergabe in der Pflicht.

Mit wenig Wertnotenabstand zu den Medaillenrängen wurden ENOVA’s Merlin und Karen hier 6. in der Grade IV-Konkurrenz. Die Kür verlief leider weniger zufriedenstellend. Durch die sehr laute Geräuschkulisse und ebenfalls laute Kürmusik, zeigte ENOVA`s Merlin sein sensibles Nervenkostüm, dass dem Paar in diesem Fall leider zum Verhängnis wurde. Allen zum Trotz haben ENOVA’s Merlin und Karen in Norwegen gezeigt, dass sie die Qualitäten haben, um in der internationalen Konkurrenz auf Championaten in den Entscheidungen mitmischen zu können.


August 2009

Karen Schnoor und ENOVA´s Merlin für Europameisterschaften in Norwegen qualifiziert!

 

Das vergangene Wochenende brachte die endgültige Entscheidung. Die Wahl des neuen Bundestrainers Dirk-Michael Mülot fiel unter anderem auf unseren Friesenwallach Enova`s Merlin unter seiner Reiterin Karen Schnoor!
Die Nominierung der 8 Longlist Kandidaten fand bereits in Berlin nach der Deutschen Meisterschaft im Juni statt. Während des Abschlusstrainings in Warendorf im DOKR am vergangenen Wochenende wurden 6 Reiter nominiert, alle hatten die Tierarztkontrolle sowie auch die Leistungsprüfung positiv abgeschlossen.
Somit werden insgesamt sechs Reiter mit ihren Pferden die Deutsche Mannschaft der Paraequestrians vom 19.-23. August 2009 bilden.
Es handelt sich dabei um Hanne Brenner mit Women of the World (Grade III), Bettina Eistel mit Fabuleux (Grade III). Steffen Zeibig mit Waldemar (Grade II), Geli Trabert mit Londria (Grade II) und Britta Näpel mit Invisible Touch und Karen Schnoor mit ENOVA`s Merlin (Grade IV).
Mehr Informationen über die Europameisterschaften in Norwegen für gehandicapte Reiter finden sie unter: www.para2009.no.


Juni 2009

Hattrick! Karen Schnoor und ENOVA`s Merlin werden zum 3. Mal in Folge Deutscher Meister

 

Wie auch im letzten Jahr wurden am vergangenen Wochenende (12. – 14. Juni 2009) auf der Reitanlage des Frohnauer Reitclubs e. V. bei Berlin, die Deutschen Meisterschaften der Dressureiter mit Handicap ausgetragen.


Um den Meisterschaftstitel erneut zu verteidigen, waren natürlich auch Karen Schnoor und ENOVA`s Merlin wieder mit dabei. Bei strahlend blauem Himmel und exzellenten Rahmenbedingungen wurde die höchste nationale Veranstaltung des Jahres für Dressurreiter mit Handicap unter der Regie der Gastgeber des Frohnauer Reitclubs e. V. und der Stiftung Synanon ausgetragen.

Mit großem Abstand zum zweitplatzierten verteidigten die beiden wieder erfolgreich ihren Titel. Vizemeisterin wurde Gabriele Manhart mit Destino 25. Die Chancen für die Teilnahme an der EM in Norwegen werden somit immer größer. Das Endergebnis dazu wird in Kürze bekannt gegeben.




Mai 2008

5xGold und Deutscher Meister!

 

ENOVA‘s Merlin und Karen Schnoor haben es wieder geschafft, den Deutschen Meistertitel der Paraequestrian im Grade IV nach Hause zu holen. Bei besten Bedingungen auf der Reitanlage des Frohnauer Reitclubs in Berlin konnten die beiden am 4. Maiwochenende alle drei Wertungsprüfungen für sich entscheiden. Mit 68% in der Championatsaufgabe und 72,45% in der Kür ließen sie Gerda Huber-Nollau mit Frühlingszauber und Birgit Baucke mit Popart hinter sich.

Im Grade III gewann Hanne Brenner mit „Women of the World“, in Grade II Dr. Angelika Trabert mit Londria. Deutsche Meisterin in Grade I wurde Patricia Falk mit Rosenprinz.
Die Deutschen Meisterschaften der behinderten Sportreiter wurden in das Regelsportturnier integriert, auf dem Dressurprüfungen bis Klasse S liefen und die Qualifikation für das Bundeschampionat der 6-jährigen Dressurpferde ausgetragen wurden. In Verbindung mit der Stiftung Synanon organisierte der Frohnauer Reitclub einen reibungslosen Ablauf in einem entspannten Turnierambiente, welches Reiter und Pferde zu Höchstleistungen anspornte. Auch Enova’s Merlin ließ sich von dieser Atmosphäre positiv beeinflussen und konnte seine Ergebnisse aus den Prüfungen des internationalen Turniers in Mannheim noch verbessern. Während des Maimarktturniers Anfang Mai holte das Paar dort zwei goldene Schleifen aus beiden international besetzten Prüfungen.


 

Juli 2007

Nachlese WM Para Dressage 2007 - Hartpury/Great Britain


Da steckt noch viel mehr drin !


...waren die lobenden Worte des Bundestrainers für Reiter mit Handicap, Franz-Martin Stankus, an den Friesenwallach " Enovas Merlin" mit seiner Reiterin Karen Schnoor. Eigentlich kam die WM für Paraequestrians, das am vorletzten Wochenende in Hartpury / England ausgetragen wurde, ein Jahr zu früh für das bereits gut eingespielte und in diesem Jahr siegreiche Deutsche Meisterschaftspaar. Dennoch nahm der Bundestrainer die beiden mit, wohl wissend, dass diese beiden " Newcomer" sicherlich auch Erfahrungen sammeln konnten. Die Erwartungen in dem sehr starken und mit professionellen, teilweise Grand Prix Pferden bestückte Grade IV Klassement, wurden bestens erfüllt und die beiden positionierten sich ins sehr gute Mittelfeld, von über 40 teilnehmenden Reitern aus der ganzen Welt. Die WM in Hartpury war aus unserer Sicht eine überaus gelungene, sehr emotional berührende Veranstaltung, mit allem, für eine Weltmeisterschaft gehörenden "Drum und Dran". Hut ab vor den Organisatoren, Sponsoren, Pflegern, Krankengymnasten, Physio- u. Psychotherapeuten und und und....und selbstverständlich den faszinierenden Reitern mit ihren tollen Pferden !

Unser persönlicher Eindruck war auffallend starkes Engagement, Interesse und eine große Aufgeschlossenheit der Engländer und der englischen Medien, gegenüber gehandicapten Reitern. Wünschenswert wäre , dass auch in Deutschland die Öffentlichkeit durch die Medien viel mehr positive Werbung für diese Menschen entfachen könnte, die trotz massivsten Behinderungen, mit so viel Lebensfreude und festem Willen, ihren Kampfgeist zeigten.

Unser Glückwunsch geht an das gesamte Deutsche Team, die außer in den vielen herausragenden Einzelleistungen, in der Mannschaftswertung für Deutschland die Silbermedaille holte! Wer mehr lesen möchte, kann sich unter www.enovas-merlin.de weiter informieren.






Mai 2007

Karen Schnoor ist Deutsche Meisterin


Jubeln können nicht nur die Besitzer dieses Ausnahmefriesen, namens "ENOVA's Merlin", der seit seinem dritten Lebensjahr der Familie Brümmer aus Bunderhee gehört. Das vergangene Wochenende brachte anlässlich des Mai Markt Turniers in Mannheim wieder einmal mehr einen sportlichen Höhepunkt für die gesamte Friesenwelt. Mit einem hervorragenden Endergebnis setzte sich Karen Schnoor mit dem von der ENOVA Unternehmensgruppe gesponserten FPZV-Stern Wallach "ENOVA's Merlin" an die deutsche Spitze der behinderten Reiter im Grade 4.

Die am Dienstag, 08. Mai stattgefundene und letztlich alles entscheidende Musik-Kür im Rahmen des Großen Preises der Firma Meggle, konnte das Paar die Richter endgültig von ihrem Können berzeugen. Karen Schnoor, die seit ihrer Geburt mit einem Handicap lebt, setzte sich unter 21 international startenden Reitern, letztlich sogar auf Platz sechs der internationalen Rangliste. Ein Riesenerfolg für das Paar, denn mit dieser Qualifikation erhielten die beiden somit auch das Ticket für die anstehenden Weltmeisterschaften im englischen Hartpury im Juli diesen Jahres, die der Bundestrainer sowie Teamchef Franz-Martin Stankus mit fünf weiteren ausgewählten deutschen Teilnehmern bestreiten werden.

Pressearchiv:

Artikel der Kieler Nachrichten über das Rossgarten-Turnier. Download als PDF
Artikel der Pferd & Sport über das Maimarkt-Turnier in Mannheim. Download als PDF
Artikel der Kieler Nachrichten über das Maimarkt-Turnier in Mannheim. Download als PDF
Artikel der Kieler Nachrichten über die Dressurquadrille in Aachen. Download als PDF