ENOVA's Merlin und Karen Schnoor

Der Werdegang von Karen Schnoor


In Bremen aufgewachsen, begann die 33-jährige Wahlstorferin vor 13 Jahren mit dem Turniersport und arbeitete sich gewissenhaft und sehr zielstrebig nach oben. Ganz nach oben um genauer zu sein, denn im Juni 2009 wurde Karen Schnoor mit "ENOVA's Merlin" bereits zum dritten Mal Deutsche Meisterin der behinderten Reiter im Grade 4. Neben einem fantastischen persönlichen Erfolg für Karen Schnoor und "ENOVA's Merlin" bedeutete das die Teilnahme an den Weltmeisterschaften im Jahre 20078 in Hartpury / England und auch an den Europameisterschaften in Norwegen 2009. Für 2010 wird die Teilnahme an der WM für Para-Equestrian in Lexington, Kentucky (USA) angestrebt.

Wenn sie nicht gerade mit ihren Friesen Yonker und "ENOVA's Merlin" trainiert, organisiert und managt die ehrgeizige junge Frau ihre Turnierstarts und geht ihrer Arbeit als Studienrätin an einem Gymnasium in Schleswig-Holstein nach.

Mit "ENOVA's Merlin" und Yonker nimmt sie an Dressur-Turnieren mit M* und M** teil. Seit Anfang August 2009 sind die Beiden in der Kür auch M** platziert. Aber auch Auftritte, die mit sowohl Gehandicapten als auch Normalsportlern durchgeführt werden, nimmt sie wahr. Ein faszinierendes Beispiel dafür war zum Beispiel eine Quadrille vor den Augen von 56.000 Zuschauern bei den Weltreiterspielen in Aachen im Jahr 2006.